MAPPA weißt scharfe Kritik der Bezahlung zurück

Allgemein Netflix News

MAPPA äußert sich zur Kritik vom Animator Ippei Ichii, nachdem er sich in einem Tweet über die schlechte Bezahlung beschwert hat.

In einer Mitteilung heißt es es sind:

Interne Informationen über ein noch nicht veröffentlichtes Werk unerlaubterweise über Social Media an die Öffentlichkeit gelangt

Man hat festgestellt, dass:

Einige Informationen aus dem Kontext gerissen oder aufgrund von Missverständnissen oder Spekulationen hinzugefügt

 worden sind und es zu einer ungerechtfertigten Verzerrung der Wahrheit geführt hat.

Das Studio bezog sich auf das angesprochene Projekt und sagt. dass:

Zum aktuellen Zeitpunkt weder bereits veröffentlicht noch ursprünglich von einer großen Plattform in Auftrag gegeben. Es handelt sich vielmehr um eine neue TV-Serie, an der bereits in der Vergangenheit gearbeitet wurde. Erst nach vollständiger Erlaubnis der Produktion wurde der Verkauf des Werks an eine große Plattform durch das Produktionskommittee bekanntgegeben.

Das Studio wies die Vorwürfe der unfairen Bezahlung zurück: 

Die Produktionskosten der Serie hängen von den Verkaufszahlen ab. Wir haben weder in der Vergangenheit noch in diesem Fall Mitarbeiter dazu gezwungen, unverhältnismäßig niedrige Preise, die in keinem Verhältnis zu den Produktionskosten stehen, anzunehmen.

Das Unternehmen merkt an, dass die fehlende Respektierung durch den Animator zu einer Vertragsverletzung geführt hat, was zum Abbruch der Arbeiten führen kann. Daher werde man entsprechende Maßnahmen ergreifen.

MAPPA erklärt abschließend, dass man immer die bestmögliche Herstellung eines Werks zu angemessenen Produktionskosten anstrebt. Auch eine weiterführende Verbesserung der Arbeitsumgebung und der Arbeitsbedingungen ist ein wichtiges Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert