CG-Assistent spricht über Probleme in Spider

Anime News

Ein CG-Assistent von So I’m a Spider, So What? hat über die Probleme gesprochen die zur Verschiebung der letzten Folge führten.

Naoya Fukushi erklärt auf Twitter, dass mehrere Leute unsensible Kommentare schrieben bezüglich der Verschiebung. Dies wollte er nicht so stehen lassen und gab einen Einblick in die Arbeit:

Die [Qualität der] ausgelagerten Animationen mehrerer Episoden ist zusammengebrochen. [Das Studio] Millepensee musste alles von Grund auf neu machen. Die Mitarbeiter waren am Ende zu beschäftigt für die späteren Episoden, die eigentlich für sie vorgesehen waren, was ein Hauptgrund für die schlechte Qualität ist. Sie bringen sich buchstäblich damit um, fertig zu werden.

Ich stimme zu, dass unabhängig von der Situation im Studio letztendlich das zählt, was ausgestrahlt wird. Was auch immer der Grund ist, das Verpassen des Ausstrahlungstermins ist stark verpönt. Aber ich wollte einfach, dass die Leute wissen, dass das Studio meiner Freunde verzweifelt um diesen Anime kämpft. Die Leute, die mit Beleidigungen um sich werfen, werden nicht aufhören, bis sich jemand das Leben nimmt.

Crunchyroll zeigt die Serie seit dem 8. Januar im Simulcast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert