KADOKAWA will noch mehr in Anime investieren

Uncategorized

KADOKAWA veröffentlichte ihren Finanzbericht vom 1. April 2020 bis 31. März 2021. Der Verlag will noch mehr in Anime investieren.

KADOKAWA erklärt, dass trotz der Pandemie der Nettoumsatz um 2,6% gestiegen ist. Das Geschäft konnte ihren Gewinn um 68,5% stiegern.

Ein entscheidender Beitrag für diesen Anstieg waren die Spiele. Hier stieg der Umsatz um 16,9 Prozent%. Ebenfalls gute Ergebnisse konnten Light Novel und Manga liefern.

Die geschlossenen Kinos sorgten für einen Verlust von 8,2% (ca. 60,78 Millionen Euro). Der Betriebsgewinn stieg aber um 7,1%.

Re:ZERO und KonoSuba waren hauptverantwortlich für den Gewinnanstieg von über 22%.

KADOKAWA möchte daher die Anzahl der Anim von 33 auf über 40 pro Jahr erhöhen. Außerdem plant der Verlag eine eine Zusammenarbeit mit Sony und CyberAgent.

1 thought on “KADOKAWA will noch mehr in Anime investieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert