Pokémon will Kindern Spaß am Wissen vermitteln

Allgemein Netflix

Pokémon schnüffelt in der Vergangenheit rum und soll bei Kindern das Interesse der Vergangenheit mit einer Ausstellung wecken.

Das japanische nationale Museum und The Pokémon Company haben eine Kooperation angekündigt. Es soll eine Ausstellung stattfinden.

Besucher können die Wissenschaft aus der vergangenen Erdzeitalter erforschen. Um das Leben ausgestorbener Tierarten zu erfahren, sollen die Besucher es spielerisch forschen.

Eine Besonderheit ist das Fossil-Pokémon die auf Urzeitkreaturen basieren. Darüber hinaus sollen lebensgroße Skelette von Monargoras (2,50m) und Bollterus (1,30m) aufgestellt werden.

Das Projekt soll diesen Sommer starten und bis Sommer 2023 gehen. Kurator des ganzen ist Daisuke Aiba, der Forschungsleiter am Mikasa City Museum.

Derzeit wird es in folgenden Städten stattfinden:

  • Sommer: Mikasa City Museum (4. Juli-20. September)
  • Herbst: Shimane Nature Museum of Mt. Sanbe Sahimel
  • Frühling 2022: National Museum of Nature and Science, Tokio
  • Sommer 2022: Toyohashi Museum of Natural History
© 2021 Pokémon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert