Japan im Ausnahmezustand + Zwei Filme verschoben

Allgemein News

COVID-19 kennt auch im Land Japan keine Gnade. Aufgrund der hohen Infektionen ruft das Land den Ausnahmezustand aus.

Der Ausnahmezustand gilt vom 25. April bis zum 11. Mai in Tokyo, Kyoto, Osaka und Hyogo. Es gelten Einschränkungen im öffentlichen Leben. Freizeiteinrichtungen werden geschlossen. Bus und Bahn wird eingeschränkt.

Ziel ist es während der Golden Week (29. Apri-5. Mai) die Leute dazu zu bringen zu Hause zu bleiben.

Die betroffenen Präfekturen haben angekündigt, während des Notstands keine Filme zu zeigen.

Betroffen sind der 29. Anime-Film zu Crayon Shin-Chan, und Aya and the Witch.

Japan hat momentan 47.216 Fälle. Der Mittelwert liegt bei 4.581 pro Tag. Insgesamt gab es 558.000 Infizierte und 9.834 Tote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert